Sieger 2018 - Ed Schumacher, Basel

Anzahl Mitarbeiter: 6
Standort: Basel-Stadt
Kontakt: Grienstrasse 76
  4055 Basel
  078 895 05 23
  www.edschumacher.ch
   

Der Regierungsrat vergibt den Basler Sozialpreis für die Wirtschaft 2018 an Ed Schumacher, Malen + Gipsen / Kunst am Bau. Damit wird ein kleines Unternehmen gewürdigt, in welchem sich Ed Schumacher und sein Team mit beeindruckendem sozialem Engagement im Wettbewerb behaupten.

Ed Schumacher führt den kleinen Handwerksbetrieb in dritter Generation. Sein Engagement für Lernende und Praktikanten mit schwierigem Hintergrund ist beeindruckend und auch erfolgreich. Ed Schumacher hat einen festangestellten Mitarbeiter (mit 38 Dienstjahren). Seit August 2015 bildet Ed Schumacher als Lehrbetrieb zwei Lernende aus. Ausserdem beschäftigt er zwei Praktikanten sowie eine Person als „JobStart“ aus der Schule für Brückenangebote. Da der Betrieb klein ist und auf verschiedenen Baustellen gearbeitet wird, müssen alle Mitarbeiter rasch Verantwortung übernehmen, was ihnen aber gut tut. Einige ehemalige Lehrlinge oder Praktikanten haben den Weg in ein erfolgreiches, selbstständiges Berufsleben geschafft. Der Betrieb wurde von Overall nominiert. Es zeigt, dass auch kleinen Betrieben bei der Integration von leistungseingeschränkten Personen eine wichtige Rolle zukommen kann.

Der Basler Sozialpreis für die Wirtschaft wurde von Regierungsrat Baschi Dürr, Vorsteher des Justiz- und Sicherheitsdepartements, am 17. Mai 2018 überreicht. Die Preisverleihung fand im Volkshaus Basel im Rahmen einer Lunchveranstaltung statt. Prof. Dr. Alireza Darvishy, Leiter ICT-Accessibility Lab der ZHAW, Winterthur, hielt ein spannendes Referat zum Thema: „Welche Chancen bietet die Digitalisierung für leistungseingeschränkte Personen“.

Nr. 1: Ed Schumacher und Team mit Regierungsrat Baschi Dürr
Nr. 3: Ursula Fringer, Moderation
Nr. 4: Prof. Alireza Darvishy, Referat

(c) Lucian Hunziker Photography