Die Rolle der Steuergruppe

Im Verfahren zur Ermittlung des Preisträgers oder der Preisträgerin des Basler Sozialpreises für die Wirtschaft besitzt die Steuergruppe eine wichtige Aufgabe – ein Einblick in den Ablauf des Entscheidungsprozesses.

Mindestens zwei Mal innerhalb eines Jahres kommen die Mitglieder der Steuergruppe des Basler Sozialpreises für die Wirtschaft zusammen. Dabei handelt es sich um den Ausschuss der Jury. Sie sichtet und bespricht nach dem Anmeldeschluss die vorgeschlagenen Unternehmen und nimmt alle in eine enge Wahl, die nicht aufgrund der Verordnung ausgeschlossen werden müssen. Anschliessend besuchen je zwei Mitglieder der Steuergruppe (immer in unterschiedlicher Besetzung) die Unternehmen. Die Protokolle, im Anschluss an diese Besuche verfasst, dienen als Unterlagen an einer weiteren Sitzung, aus der die Steuergruppe schliesslich der Jury ein oder zwei Unternehmen als Preisträger oder Preisträgerin vorschlägt.

Diese zweite Sitzung der Steuergruppe fand Mitte März 2020 statt, noch vor den Massnahmen und Empfehlungen des Bundes zum Coronavirus. Was dabei herauskam, darüber berichten wir im Juni.
An der Besprechung nahmen teil: Jacqueline Schreiber (Baloise), Barbara Kupfer (AWA Basel-Stadt), Olaf Meiburg (IV-Stelle) und Urs Hagenbuch (CO13). Andreas Bammatter (Bammatter Coaching), das fünfte Mitglied der Steuergruppe, konnte an der Sitzung wegen eines anderen Termins nicht teilnehmen. 

Zurück